nextmarkets Test und Erfahrungen Logo
Online Broker

Erfahrungen mit nextmarkets

Noch keine Bewertungen

nextmarkets Erfahrungen & Test 2020: Curated Investing für den Einstieg ins Trading

Zuletzt aktualisiert:
Erfahrungen:
nicht angegeben

Der Forex- und CFD-Broker nextmarkets geht neue Wege, indem er seinen Kunden das sogenannte „Curated Investing“ anbietet. Angehende Trader machen bei nextmarkets Erfahrungen mit rund 200 Strategien von Trading-Experten und sollen so schneller selbst profitabel handeln lernen. Die Turbo-Version des Social Tradings läuft über eine proprietäre Software ab, im nextmarkets Test sind tausende von Basiswerten handelbar, und die Spreads erweisen sich bei dem Market Maker als wettbewerbsfähig genug. Der nextmarkets Erfahrungsbericht beleuchtet die Leistungen des Brokers und geht auch der Frage nach, ob das Angebo bei nextmarkets seriös und sicher ist.

Inhaltsverzeichnis Anzeigen

nextmarkets Vorteile und Nachteile

Innovativer deutscher FinTech-Broker mit maltesischer Regulierung und Curated Investing Konzept
Unter Experten-Anleitung tausende Basiswerte aus den wichtigsten Anlageklassen handeln
Market Maker mit wettbewerbsfähigen Spreads, CFD- und Wertpapierhandel
Curated Investing durch erwiesene Experten auch im Demokonto zugänglich
Relativ hohe Mindesteinlage von 500 Euro

Usability der Website: Informative nextmarkets Erfahrung auf einer Seite

Im nextmarkets Test gilt der erste Blick der Website, denn hier haben auch spätere Kunden ihre erste Begegnung mit dem Broker. Die Internetpräsenz ist als einseitiger Auftritt gestaltet und bietet die wesentlichen Informationen übersichtlich und auf einen Blick. Schon auf der Startseite wird informiert über die Alleinstellungsmerkmale, darunter die Tatsache, dass beim Handel weder Gebühren noch versteckte Kosten anfallen, Kunden von der Anleitung von Börsen-Experten profitieren und nicht genutztes Kapital mit 1,25% p.a. verzinst wird.
Eine kurze FAQ-Sektion am Ende der Seite beantwortet die wichtigsten Fragen zu Handel und Anlage. Wer ein Konto einrichten will, kann dies problemlos über die entsprechende Schaltfläche in der Kopfzeile einleiten. Die Fußzeile der Seite ist juristischen Informationen, Angaben zum Broker und einem Link zu den Kontaktoptionen vorbehalten. Man vermisst allerdings schon bei den ersten nextmarkets Erfahrungen eine Auflistung der handelbaren Werte, die Tradern den Überblick über das Angebot geben könnte.

Konten & Accounts: Demokonto und Echtgeldkonto

Die erste nextmarkets Erfahrung kann unverbindlich und kostenlos über das Demokonto des Brokers gemacht werden. Die Registrierung wird über eine gut sichtbare Schaltfläche in der Kopfzeile der Website gestartet und erfordert nur wenige Angaben. Im nextmarkets Test zeigt sich, dass das Übungskonto mit 10.000 Euro bestückt ist und dem Nutzer erste Eindrücke der Handelssoftware gibt, aber auch des Curated Investing. So kann sich ein Interessent davon überzeugen, dass das Angebot bei nextmarkets seriös und für Neukunden lohnend ist.
Für die Einrichtung eines Echtgeldkontos sind deutlich eingehendere Angaben erforderlich, beispielsweise zu Person und Wohnsitz, darüber hinaus auch zur finanziellen Situation des potenziellen Kunden. Auch die Risikohinweise müssen Antragsteller lesen und die Kenntnisnahme bestätigen. Daneben ist wie inzwischen fast überall üblich eine Verifizierung Teil der Anmeldung. Dazu muss ein Scan eines gültigen Ausweisdokuments hochgeladen werden, der Wohnsitznachweis kann durch eine aktuelle Versorgerrechnung erfolgen. Nach der Einrichtung des Live-Kontos ist eine Mindesteinzahlung in Höhe von 500 Euro notwendig.

Handelsplattformen: Hauseigene Plattform mit integriertem Curated Investing

Trader machen bei dem deutschen FinTech ihre nextmarkets Erfahrungen nicht über eine Handelsplattform von Drittanbietern, sondern über eine proprietäre Software. Das ist insofern nachvollziehbar, als das Unternehmen auf diese Weise das innovative Konzept des Curated Investings nahtlos in die Benutzeroberfläche integriert. Im nextmarkets Test lässt sich die Software webbasiert aus praktisch jedem Browser und auf jedem Endgerät aufrufen. Darüber hinaus steht eine App für iOS- und Android-basierte Geräte kostenlos zum Download.
In der Anwendung ist die Handelsplattform von nextmarkets übersichtlich und sehr intuitiv. Neben den Kursen der handelbaren Werte haben Nutzer das Chart-Fenster zur Verfügung, dessen Ausstattung mit Indikatoren und Tools für die Analyse sich nicht hinter bekannten Plattformen verstecken muss. Außerdem ist der Überblick über die Coaches, deren Strategien kopiert werden können, in die Software eingebunden. Die wichtigsten Orderarten wie Market-, Limit- und Stopp-Orders sind Teil der Funktionalität der Software, die genau auf das Angebot von nextmarkets zugeschnitten ist.

Zahlungen: nextmarkets Erfahrungen mit den Zahlungswegen

Der Ablauf bei Ein- und Auszahlungen, eventuelle Gebühren und mögliche Limits tragen zu einem angenehmen Kundenerlebnis stark bei. Hier können bei manchen Brokern versteckte Kosten ermittelt werden, daher ist dies ein wichtiger Bereich im nextmarkets Test, bei dem unter anderem die Frage geklärt werden kann, ob Kunden bei nextmarkets Betrug befürchten müssen. Die Zahlungen können, wie sich herausstellt, nur auf zwei Wegen erfolgen, nämlich mittels Kredit- und Debitkarten und per Banküberweisung. In beiden Fällen muss der Inhaber von Karte oder Konto identisch sein mit dem Inhaber des Handelskontos bei nextmarkets.
Die Ersteinzahlung über mindestens 500 Euro wird seitens des Brokers zunächst bearbeitet und dann freigegeben. Bei den weiteren Zahlungen per Karte erfolgt die Wertstellung umgehend, für Banküberweisungen muss man allerdings mit zwei bis drei Werktagen rechnen, bis das Geld für den Handel verfügbar ist. Gebühren erhebt der Broker keine für die Ein- und Auszahlungen und erhält dafür Pluspunkte im nextmarkets Testbericht.

Kundenservice: Kontakt nur per Formular

Bei der Betreuung der Kunden hat sich einiges geändert bei nextmarkets. Während in den Anfangsjahren eine telefonische Kontaktaufnahme mit dem Kölner Hauptsitz des FinTech möglich war und auch eine E-Mail-Adresse für den schriftlichen Kontakt zur Verfügung stand, können Trader und Anleger den Broker nunmehr nur über das Kontaktformular erreichen. Das Formular ist in der Fußzeile der Website verlinkt.
Nach wie vor bearbeitet der Kundenservice nach unseren nextmarkets Erfahrungen die Anfragen von Kunden zeitnah und hilft kompetent und freundlich. Der Verzicht auf den Telefonsupport ist angesichts des No-Cost Geschäftsmodells verständlich und in dieser Form auch bei anderen Brokern zu finden, bei denen keine Orderkosten anfallen. Die gängigen Fragen beantwortet ohnehin ein gut bestückter FAQ-Bereich, der auf der Website angeboten wird.

Regulierung & Einlagensicherung: Handel und Anlage unter maltesischer Regulierung

Da potenzielle Kunden unter anderem als Erstes wissen wollen, ob bei nextmarkets Betrug zu befürchten ist, wird im nextmarkets Testbericht auch die Regulierung des Brokers kritisch geprüft. Der Anbieter hat zwei Standorte – einmal die deutsche nextmarkets GmbH mit Unternehmenssitz in Köln, und daneben die nextmarkets Trading Limited auf Malta, die für das eigentliche Brokerage-Angebot verantwortlich zeichnet.
Die maltesische nextmarkets-Tochter wird durch die dortige Finanzaufsichtsbehörde MFSA reguliert. Da Malta ein Mitgliedsstaat der EU ist, gewährleistet die Regulierung, dass die Auflagen der MiFID-Richtlinien, die europaweit Geltung haben, umgesetzt werden. Unter anderem gehört dazu, dass Finanzdienstleister die Gelder ihrer Kunden in segregierten Konten verwahren müssen, getrennt vom Vermögen des Unternehmens. Dank der Mitgliedschaft des Brokers in einem Anleger-Kompensationsfonds werden Beträge von bis zu 20.000 Euro erstattet, sollte nextmarkets insolvent werden. Für die Sicherheit des Angebots bürgt außerdem, dass die Gründer keine Neulinge im Geschäft sind, sondern schon bekannt durch die Vorgängerplattform ayondo.

Zusatzangebote: Demokonto und Curated Investing

Der deutsch-maltesische CFD-Broker nextmarkets verdankt sein Alleinstellungsmerkmal zweifellos der Idee des Curated Investing, eines innovativen Coaching-Modells, bei dem Nutzer Zugriff auf bis zu 200 Strategien von Finanzexperten im Monat haben. Durch das Übernehmen der Trades erfolgreicher Vorbilder sollen Nutzer schneller selbst profitabel handeln können. Das ähnelt dem Social Trading, nur dass die Auswahl der Experten hochkarätiger ausfällt und dafür gegenüber klassischen Social Trading Anbietern limitierter ist. Trader erhalten detaillierte Informationen über die Experten und können sich für Strategien entscheiden, die ihren eigenen Anlageneigungen entsprechen.
All das wird ohne zusätzliche Orderkosten geboten, ist für Einsteiger also eine durchaus attraktive Option. Ein – zeitlich limitiertes – Demokonto bietet der Broker an, die früher geführte, recht umfangreiche nextmarkets Trading Akademie mit Ratgeber-Artikeln und Video-Tutorials zu Software, Produkten, Analysen, Orders und Strategien ist jedoch mittlerweile aufgegeben worden.

nextmarkets Forex: Mehr als 20 Währungspaare

Kunden des Brokers können bei nextmarkets mit Differenzkontrakten auf steigende oder fallende Kurse von über 20 Devisenpaaren spekulieren, ein Direkthandel von Währungen am Spot-Markt wird nicht angeboten.

Forex Handelsangebot: Hauptsächlich Majors und Minors

Das Angebot des Brokers wendet sich an Einsteiger, und dementsprechend ist das Portfolio bei den Devisenpaaren weitgehend beschränkt auf die gängigen Forex Haupt- und Nebenwerte. Schmaler fällt die Verfügbarkeit der sogenannten Exoten aus.

Forex Handelskosten: Forex-Trading teils unter 1 Pip

Im nextmarkets Test stellt sich heraus, dass der Broker ein Market Maker ist, seinen Kunden also die Spreads vorgibt. Die fallen jedoch eng genug aus, von einem nextmarkets Betrug kann trotz des immer vorhandenen unterschwelligen Interessenkonflikts bei Market Makern keine Rede sein. Beispiele der Spreads betragen
für EUR/USD 0,6 Pips
für EUR/CHF 1 Pip
für USD/JPY 0,3 Pips
Auf weitere Kommissionen, Kosten oder versteckte Gebühren, etwa bei Auszahlungen oder Inaktivität, verzichtet der Broker gänzlich.

Forex Handelskonditionen: Limitierte Hebel für private Trader

Die beim Trading verfügbaren Hebel sind zum Schutz der Kunden für private Trader nach Maßgabe der europäischen Marktaufsichtsbehörde ESMA gedeckelt bei höchstens 1:30 bei den Forex Majors. Nutzer, die Erfahrung in der Finanzwelt und ein Startkapital von mindestens 500.000 Euro vorweisen, können sich als Profi-Trader einstufen lassen und deutlich höhere Hebel nutzen. Die OrderaTrader arbeiten können, umfassen Market Order, Limit Order, Stopp Loss Order und Stopp Buy Order. Orders sind ab einer Stückzahl von 1.000 und mit Mindestbeträgen von 10 Euro möglich.

Produktzusammenfassung & Fazit: Market Maker mit günstigen Spreads

Nach unseren nextmarkets Erfahrungen zeigt sich der Broker als Market Maker durchaus kulant. Versteckte Kosten oder Gebühren konnten wir im nextmarkets Test nicht ermitteln, die Spreads sind wettbewerbsfähig, allerdings ist die Auswahl bei den Forexpaaren nicht übermäßig groß.

nextmarkets CFD: Umfangreiches Handelsangebot mitsamt Expertencoaching

Was das CFD-Trading angeht, kann der Broker mit zahlreichen Anlageklassen und Märkten im nextmarkets Test überzeugen. Das erlaubt es Kunden des Brokers, fast jede gewünschte Strategie zu realisieren.

CFD Handelsangebot: Tausende von Basiswerten

Das Portfolio bei den CFDs war bei nextmarkets von Anfang an gut aufgestellt und umfasst Underlyings aus den wichtigsten Anlageklassen. Vertreten sind
internationale Aktienindizes wie der deutsche DAX 30, EuroStoxx, CAC 40, S & P 500
Einzelaktien von weltweit bekannten großen Konzernen
Staatsanleihen wie die deutschen BUND
Rohstoffe, darunter Gold, Silber, WTI Crude, Brent Crude, Erdgas
ETFs von iShares
Seit September 2020 ermöglicht nextmarkets auch den Handel mit tausenden von Aktien und ETFs über die gettex und bietet dieselben Märkte auch als Basiswerte für CFDs an. Daneben können Trader auf das sogenannte Spar-CFD zugreifen. Der Differenzkontrakt nutzt den Unterschied zwischen dem deutschen und dem US-amerikanischen Leitzins und erlaubt es Anlegern, von der Marktpreisinflation zu profitieren.
Außerdem können zwei weitere Anlageprodukte mit und ohne Hebel gehandelt werden, nämlich der Mit dem Real Estate Index und der Green Index können zwei weitere CFD mit und ohne Hebel gehandelt werden, abgebildet wird die Kursentwicklung der zehn bedeutendsten internationalen Immobilienkonzerne bzw. von Unternehmen aus dem Bereich der innovativen Energien. Bemerkenswert ist, dass die Indizes als Basiswerte von CFDs angeboten werden und damit auch gehebelt werden können.

CFD Handelskosten: Günstige Spreads auch bei Differenzkontrakten

Der Einstieg ins CFD-Trading ist schon mit Beträgen ab 10 Euro möglich, Kunden machen bei nextmarkets Erfahrungen mit engen Spreads. Diese betragen zum Beispiel für
DAX30: 1 Pip
Dow Jones: 3 Pips
Gold: 0,6 US Dollar
Bitcoin: 10 US Dollar
Dank der günstigen Spreads zeigt sich nextmarkets seriös im CFD-Handel. Weitere Handelskosten fallen nicht an. Die Investition in den Spar-CFD kann mit einer Mindesteinlage von 100 Euro gebührenfrei direkt aus dem Handelskonto erfolgen.

CFD Handelskonditionen: Hebel nach ESMA-Vorgaben

Die möglichen Hebel hängen von der Anlageklasse des Basiswertes ab und richten sich nach den EU-weit verbindlichen Vorgaben. Sie betragen für
Hauptindizes, Nebenwerte, Gold 20:1
Rohstoffe, Nebenindizes 10:1
Aktien und Anleihen 5:1
Auf die möglichen Orderarten wurde bereits eingegangen.

Produktzusammenfassung & Fazit: CFD-Trading mit umfangreichem Portfolio

Das Handelsangebot bei den CFDs ist zwar deutlich weniger groß als bei den Marktführern, aber dennoch abwechslungsreich genug und vor allem darauf ausgelegt, durch qualitativ hochwertige Analysen ergänzt zu werden. Hinzu kommen interessante Angebote wie der Spar-CFD des innovativen FinTech, und insgesamt günstige Spreads.

nextmarkets Krypto: Bitcoin und Ethereum handeln

Der physische Handel mit Kryptowährungen ist nicht Teil der nextmarkets Erfahrungen, Krypto-CFDs bietet der Broker jedoch an.

Krypto Handelsangebot: Die beiden bekanntesten Coins

Trader können bei nextmarkets mit Differenzkontrakten auf steigende oder fallende Kursentwicklungen von Bitcoin und Ethereum gegen den US Dollar spekulieren. Auch zu dieser interessanten Anlageklassen werden Experten-Strategien von den nextmarket Coaches geteilt. Bei den Krypto-CFDs gilt wie bei den anderen Anlageklassen, dass der Handel schon ab Mindestbeträgen von 10 Euro begonnen werden kann.

Krypto Handelskosten: Keine Kosten außer dem Spread

Bei den Kryptowährungen erweist sich der Spread als einziger Kostenfaktor ebenfalls als günstig und beträgt für Bitcoin 10 US Dollar, für Ethereum 2,00 US Dollar. Auch hier fallen keine weiteren oder möglicherweise versteckten Kosten an.

Krypto Handelskonditionen: Geringe Hebel auf Krypto-CFDs

Beim Handel mit Krypto-CFDs benötigen Trader weder ein spezielles Wallet noch einen Blockchain-Client, denn die Coins werden nicht physisch erworben. Das CFD bildet lediglich die Kursentwicklung ab. Da sowohl Kryptowährungen als auch CFDs als volatil gelten, sind die Hebel für private Trader auf höchstens 1:2 begrenzt.

Produktzusammenfassung & Fazit: Ergänzendes Krypto-Angebot

Mit den beiden Krypto-CFDs wird nextmarkets sicherlich keine Kunden ansprechen, die hier einen deutlichen Schwerpunkt setzen. Für Einsteiger, die im Rahmen des Curated Investing bei nextmarkets Erfahrungen mit dem Handel mit Bitcoin und Ethereum machen möchten, ist dies jedoch sicherlich ein interessantes Angebot.

nextmarkets Aktiendepot: Aktien und ETF über die gettex

nextmarkets ermöglicht seit dem 1. September 2020, ebenfalls gebührenfrei, den Handel mit 7.000 Aktien und 1.000 ETFs über die gettex als Ergänzung des CFD-Handelsangebots. ihr CFD Angebot. Das innovative FinTech aus Köln erhebt dabei weder Kontoführungs-, noch Order- oder Fremdkostengebühren. Kunden zahlen immer 0€ pro Transaktion.

Aktien Handelsangebot: Werte an der Münchner Börse

Das Handelsangebot, das nunmehr über die gettex zugänglich ist, umfasst insgesamt 7.000 Aktien und 1.000 ETFs. Mit dieser Zusatzleistung erweitert nextmarkets sein Handelsangebot auf mehr als 8.000 handelbare Werte. Die an der gettex verfügbaren Aktien und ETFs können zugleich auch mit Hebeln als CFD gehandelt werden. Kunden treffen ihre Entscheidung durch die Einstellung des Sliders in der Ordermaske, der standardmäßig auf einem Hebel von 1:1 steht. Wer den Slider höher schiebt, auf maximal 1:5, spekuliert statt des Direkthandels auf die Kursentwicklung des Basiswerts mit CFDs.

Aktien Handelskosten: Im nextmarkets Test gebührenfrei

Auch nach der Aufnahme des Wertpapierhandels über die Münchner gettex bleibt das innovative FinTech aus Köln bei seinem Verzicht auf Kontoführungs-, Order- oder Fremdkostengebühren. Kunden zahlen für die Transaktionen nichts, dafür erhält nextmarkets eine Vergütung von den Börsenplätzen, auf denen die Orders ausgeführt werden. Die Handelszeiten sind erweitert, so dass Aktien nun von 8-22 Uhr in Euro gehandelt werden können, US-Aktien werden zu den US-Öffnungszeiten gehandelt.

Aktien Handelsplätze: Wertpapierhandel über die gettex

Für den börslichen Handel mit Aktien und ETFs erhalten Kunden von nextmarkets Zugang zum Handelsangebot der Münchner Börse gettex.

Produktzusammenfassung & Fazit: Stark erweiterte Produktpalette zu günstigen Bedingungen

Im börslichen Wertpapierhandel wächst das Angebot von nextmarkets durch den gettex-Handel auf nunmehr über 8.000 Werte, auch hier fallen für Anleger keine Kosten an. Eine attraktive Erweiterung der Produktpalette, von der Kunden des Brokers profitieren dürften.

nextmarkets Social Trading: nextmarkets Erfahrungen mit dem Curated Investing

Die Gründer von nextmarkets haben sich schon vor nextmarkets mit dem Konzept der Social Trading Plattform ayondo einen Namen gemacht. Mit dem Curated Investing gehen die Brüder Heyden einmal mehr neue Wege.

Social Trading Handelsangebot: Strategien von ausgewiesenen Experten

Das Alleinstellungsmerkmal von nextmarkets ist nicht die Vernetzung der Teilnehmer, wie beim Social Trading, sondern das Angebot, auf Strategien bewährter Finanzexperten und erfolgreicher Trader zurückgreifen zu können. Damit profitieren Kunden des Brokers von einem regelrechten Experten-Coaching, das unter dem Begriff Curated Investing neue Möglichkeiten eröffnet. Bis zu 200 Strategien monatlich zu den verschiedenen Anlageklassen werden Tradern bei nextmarkets zugänglich gemacht.

Social Trading Handelskosten: Keine zusätzlichen Gebühren

Das Curated Investing, das schon mit dem Demokonto getestet werden kann, ist für Trader im Rahmen der nextmarkets Erfahrungen nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden. Zu Beginn testeten die Gründer ein Abo-Modell für die Strategien, das jedoch später verworfen wurde. Inzwischen erhebt nextmarkets nur den Spread, alle Leistungen des Curated Investing inbegriffen.

Social Trading Funktionen: Strategien nach Wahl übernehmen

Zu den Coaches, deren Strategien verfügbar sind, gehören Börsenhändler, Investmentbanker und Fondsmanager. Alle bringen extensive Erfahrung in ihren Bereichen mit. Die Schwerpunkte jedes Experten werden vorgestellt, relevante Strategien können sich Trader direkt im Chart anzeigen lassen und mit nur einem Klick kopieren. Darüber hinaus vermitteln die Experten allerdings auch, wie sie Einstiegs- und Ausstiegszeitpunkte ermitteln und Limits setzen. Die nachvollziehbaren Vorgänge erleichtern Einsteigern das Lernen und die Anwendung bei der Ausarbeitung erster eigener Strategien.
Zusätzlich besteht die Möglichkeit, über das sogenannte Coachfolio allen Strategien der nextmarkets Coaches in einem Produkt zu folgen, das angelegte Kapital muss mindestens 100 Euro betragen. Dabei kann die jedem Experten zugewiesene Summe individuell definiert werden. Wird das Coachfolio beendet, werden die enthaltenen Analysen zunächst zu den regulär gefolgten Strategien verschoben.

Produktzusammenfassung & Fazit: Erheblicher Lerneffekt durch Curated Investing

Das Curated Investing ist sicherlich der interessanteste Bestandteil der nextmarkets Erfahrungen und erlaubt bei entsprechender Reflexion der Strategien einen beachtlichen Lerneffekt. Anleger, die nicht allzu viel Zeit aufwenden können oder wollen, kommen mit dem Coachfolio auf ihre Kosten. Dass der Broker auf zusätzliche Gebühren oder Abo-Kosten verzichtet, zeigt, dass nextmarkets seriös ist.

Fazit: Innovatives Lernkonzept auf der Basis zahlreicher handelbarer Werte

Im nextmarkets Test erhält das deutsche FinTech eine gute Bewertung, vor allem dank des innovativen Curated Investing. Der seit September 2020 mögliche Wertpapierhandel über die gettex hebt den Umfang des Portfolios deutlich und macht nextmarkets auch für Anleger interessant. Auch die Handelsplattform erhält dank ihrer intuitiven Bedienbarkeit eine gute nextmarkets Bewertung, ebenso die Übersichtlichkeit und Transparenz der Website. Positive nextmarkets Erfahrungen beschert auch der Verzicht auf Kosten und Gebühren über den Spread hinaus. Dieser fällt für einen Market Maker günstig aus, hier zeigt sich nextmarkets seriös, ebenso wie mit der Regulierung und Einlagensicherung. Einsteiger, die Wert legen auf qualitativ hochwertiges Coaching, sind trotz der Mindesteinzahlung von 500 Euro bei dem Broker an der richtigen Adresse. Die durchweg guten nextmarkets Bewertungen könnten noch besser ausfallen, wenn der Telefonsupport wieder angeboten würde, angesichts der niedrigen Kosten sind verschlankte Geschäftsstrukturen jedoch nachvollziehbar.

Erfahrungsbericht zu nextmarkets schreiben

Bitte wählen Sie eine Sternebewertung.
Bitte akzeptieren Sie AGB/Datenschutzerklärung.

Warnhinweis: Ihr Kapital unterliegt beim Handel mit Finanzprodukten einem hohen Risiko, im Besonderen beim Einsatz von Hebelprodukten wie CFDs. Handeln Sie nur mit Kapital, dessen Verlust Sie sich leisten können.