flatex Test und Erfahrungen Logo

Erfahrungen mit flatex

Noch keine Bewertungen

flatex Erfahrungen& Test 2020: Größter deutscher Onli-ne-Broker

Zuletzt aktualisiert:
Erfahrungen:
nicht angegeben

flatex ermöglicht Anlegern bereits seit 2006 den Wertpapierhandel, und zwar sowohl börslich als auch außerbörslich. Der größte deutsche Online-Broker mit Vollbank-Lizenz überzeugt im flatex Test mit dem überaus großen Handelsangebot und günstigen Konditionen. Vor allem beim Aktienhandel liegt der Broker im Vergleich dank der positiven flatex Erfahrungen oft auf dem ersten Platz. Hinzu kommt eine sehr funktionale Handelssoftware, die BaFin-Regulierung, Transparenz und erstklassige Kundenbetreuung. Der flatex Erfahrungsbericht beleuchtet alle Aspekte der Produkte und Leistungen dieses Anbieters.

Inhaltsverzeichnis Anzeigen

flatex Vorteile und Nachteile

Konten umfassen ein Wertpapierdepot und ein Handelskonto für CFDs
Handel mit Fonds und ETFs, sowie mit Derivaten, daneben Forex- und CFD-Trading
Wertpapierorders gegen eine Flat Fee von nur 4,00 Euro
Negative Guthabenzinsen
Depotgebühr auf Wertpapiere seit März 2020
Negativzins auf Guthaben

Usability der Website: Überzeugende flatex Erfahrungen

In der Regel erhalten Interessenten auf der Website eines Brokers ihren ersten Eindruck. Die flatex Erfahrungen gestalten sich schon beim ersten Besuch der Website sehr kundenfreundlich. Die Startseite bietet dem Besucher einen Überblick, etwa über laufende Aktionen, den günstigen Wertpapierhandel bei flatex und die Auszeichnungen, die der Broker schon erhalten hat.

Das Menü oben auf der Seite leitet den Leser weiter zu detaillierten Informationen in den Bereichen  Geldanlage, Wertpapierhandel oder Finanzierungen. Hier finden sich auch Bildungsangebote, Hilfe und Kontaktmöglichkeiten. Die Schaltflächen für die Eröffnung eines Depots oder den Login sind gleichfalls in der Kopfzeile untergebracht. Für den Zugang zum Kundenbereich sind ein Passwort und der Benutzernamen notwendig. Die Ausführung von Transaktionen kann durch Einzel-TAN oder eine Sitzungs-TAN bestätigt werden, letztere bleibt bis zum Logout gültig.

Konten & Accounts: flatex Erfahrungsbericht zu Depot und Handelskonto

Der Wertpapierhandel läuft über das Depot ab, das mittlerweile nicht mehr gänzlich kostenlos ist. Der Broker fordert von seinen Kunden zwar keine Mindesteinzahlung, erhebt dafür aber negative Guthabenzinsen in Höhe von 0,5 % auf Guthaben sowie auf Fremdwährungs- und Transferkonten.
Die Einrichtung des Wertpapierdepots erfolgt online, mit einem Klick auf die entsprechende Schaltfläche wird der Neukunde zu einem Anmeldeformular weitergeleitet. Hier müssen Angaben zur Person, zum Wohnsitz und zu den Finanzen eingetragen werden. Außerdem nimmt der Broker eine Risikoeinstufung vor, ausgehend von A=konservativ bis E=hoch spekulativ. Die Freigabe der handelbaren Werte erfolgt auf der Grundlage der so gewonnenen Informationen. Zu guter Letzt müssen sich Neukunden mit einem gültigen Ausweis verifizieren, bevor sie erste flatex Erfahrungen mit dem Wertpapierhandel machen.
Das CFD-Trading läuft über ein separates Handelskonto ab, ein Demokonto ermöglicht den unverbindlichen flatex Test in diesem Bereich. Das Handelsangebot stellt die französische Société Générale, die als Market Maker auftritt.

Handelsplattformen: flatex Test der Software

Bereits vor den allerersten flatex Erfahrungen fällt die Entscheidung für die Art der gehandelten Instrumente, und damit auch für die Handelsplattform. Sowohl beim Wertpapierhandel als auch beim CFD-Trading haben Kunden die Wahl zwischen einer kostenlosen Basisversion und der Premium-Version, die mit Zusatzkosten einhergeht. Die browserbasierte flatex WebFiliale, die sich auf praktisch allen Endgeräten öffnen lässt, ist generell kostenfrei.

Zahlen müssen Kunden hingegen für den flatex Trader 2.0. Zwei Kursdatenpakete ergänzen die Software, einmal in der Basisversion mit Kursen der Stuttgarter Börse, der Tradegate und der Frankfurt Zertifikate AG, einigen Regionalbörsen und den Direkthandelspartnern für 15 Euro monatlich, sowie in der Premiumversion mit Kursdaten weiterer europäischer und internationaler Börsen und Rohstoffbörsen. Da man die Software eine Woche lang testen kann, müssen Anleger die Katze nicht im Sack kaufen. Für das CFD-Trading steht eine mobile App zur Verfügung, außerdem können Kunden das Guidants-Tool und die Produktsuche mit dem ivestor Smart Search Tool nutzen.

Zahlungen: Nur Banküberweisung bei flatex

Anleger und vor allem CFD-Trader schätzen es, wenn sie ihr Verrechnungs- oder Handelskonto rasch und möglichst kostenlos kapitalisieren können. Viele Broker bieten eine mehr oder weniger große Auswahl an Zahlungsmethoden an, um den Wünschen der Kunden optimal entgegenzukommen. Im flatex Erfahrungsbericht wird auch geprüft, ob es Gebühren oder Mindestbeträge für Auszahlungen gibt.

Wie sich herausstellt, ist die Zahlung bei flatex ausschließlich per Banküberweisung möglich. Verwunderlich angesichts des enormen Handelsangebots und des großen Kundenstamms, dass nicht mindestens Zahlungen per Kreditkarte oder SOFORT-Überweisung getätigt werden können. Positiv fallen die flatex Erfahrungen zumindest hinsichtlich der Kosten aus, es gibt weder für Einzahlungen noch für Auszahlungen Gebühren, sofern die Zahlungen über das Online-Portal eingeleitet wurden – andernfalls berechnet flatex je Auszahlung 2,50 Euro.

Kundenservice: Deutscher Support

Wenn sich Anleger und Trader für einen deutschen Finanzdienstleister entscheiden, ist die Verständigung in der eigenen Sprache einer der Vorteile. Auch die Erreichbarkeit ist in der Regel kein Problem. Bei flatex können Kunden ihr Anliegen zwischen 8:00 und 22:00 Uhr über die telefonische Hotline vorbringen. Für Kunden und Interessenten gibt es unterschiedliche Festnetznummern, die man über den FAQ-Bereich findet. Auch ein Kontaktformular und eine E-Mail für die schriftliche Kontaktaufnahme sind vorhanden, und in den wichtigsten sozialen Medien findet man flatex ebenfalls.
Die geläufigsten Fragen können Besucher der Website im FAQ-Bereich nachschlagen. Außerdem gibt es einen Service-Bereich, in dem Beispielsweise grundlegende Abläufe im Wertpapierhandel erläutert werden, darunter die Einrichtung des Depots und der Einstieg in den Handel. Alle rechtlich wichtigen Dokumente und Formulare sind ebenfalls auf Anhieb auffindbar, was beim Support für gute flatex Bewertungen sorgt.

Regulierung & Einlagensicherung: Hier ist flatex seriös

Da es sich bei der flatex Bank AG um ein deutsches Unternehmen handelt, das als Vollbank auch die Kundengelder verwahrt, wird flatex durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht lizenziert und reguliert. Die Behörde gilt als gewissenhaft und gewährleistet für Anleger sichere flatex Erfahrungen.
Die Einlagen der Kunden werden getrennt vom Vermögen des Unternehmens in separaten Konten verwahrt. Im Fall einer Insolvenz haben Gläubiger des Brokers darauf keinen Zugriff. Der Entschädigungsfonds deutscher Banken sichert Beträge von bis zu 100.000 Euro pro Anleger ab. Allerdings ist flatex darüber hinaus nicht Mitglied im freiwilligen Einlagensicherungsfonds. Die Wertpapiere im Depot gelten ohnehin als Sondervermögen und bleiben im Besitz der Anleger.

In Service und Konditionen ist flatex seriös und erhielt dafür bereits mehrfach Auszeichnungen, unter anderem sechsmal hintereinander als „Bester Online Broker“. Außerdem war der Broker Testsieger für „Direktbanken Brokerage“ bei „Euro am Sonntag“ 2019 und erhielt Auszeichnungen für das Daytrading durch die Stiftung Warentest.

Zusatzangebote: Hochwertige Bildungsressourcen bei flatex

Bei den zusätzlichen Leistungen kann flatex gleich mehrfach punkten. Regelmäßige attraktive Neukundenaktionen gehören zu den Vorteilen bei diesem Broker. Erwähnenswert sind außerdem nützliche Tools wie Guidants und die Demokonten für Forex und CFDs, mit denen erste flatex Erfahrungen ohne finanzielles Risiko möglich sind. Für Kunden eine Gelegenheit, Eindrücke von den Leistungen des Brokers und der Funktionalität der Software zu gewinnen.
Sehr überzeugend sind auch die Schulungsmaterialien der flatex Akademie. Erläutert werden die Grundlagen des Wertpapierhandels, aber auch Themen, die erfahrene Trader und Anleger interessieren. Die Inhalte werden in Form von Webinaren und Marktnachrichten, durch Expertenanalysen und -kommentare, Video-Tutorials und E-Books ermittelt. Sogar eine Prüfung kann zum Schluss durchlaufen werden – die Teilnahme wird durch ein Zertifikat bescheinigt.

Damit die Kunden auf dem Laufenden bleiben, können sie den flatex Newsletter mit den neuesten Nachrichten aus der Finanzwelt beziehen oder gelegentlich stattfindende Live-Veranstaltungen mit informativen Vorträgen besuchen.

flatex Forex: 70 Devisenpaare handeln

Bei flatex können Kunden neben dem konventionellen Wertpapierhandel auch Forex handeln, und zwar über CFDs. Gekauft werden dabei keine Fremdwährungen, statt dessen spekulieren Trader im außerbörslichen Handel auf die steigende oder fallende Kursentwicklung von Währungspaaren. unter anderem die Gelegenheit des Forexhandels.

Forex Handelsangebot: Haupt- und Nebenwerte und einige Exoten

Angebote werden für das Trading rund 70 Devisenpaare, darunter die Forex Haupt- und Nebenwerte und einige exotische Währungen von Schwellenländern. Das ist weniger als bei manchen Forex-Brokern, für die meisten gängigen Strategien ist das Handelsangebot jedoch durchaus hinreichend.  Der Handel findet außerbörslich statt.

Forex Handelskosten: Günstige Spreads vom Market Maker bei flatex

Beim Forex- und CFD-Handel ist die französische Société Générale als Market Maker der Kooperationspartner von flatex und gibt die Kurse vor. Die anfallenden Spreads können als wettbewerbsfähig bezeichnet werden und betragen für das sehr liquide Hauptwährungspaar EURUSD 1 Pip. Die Rollovergebühren betragen  3,5 % zzgl./abzgl. dem Währungszins des jeweiligen Forexpaares, wobei der Währungszins von der Zinsdifferenz des Währungspaares und der Handelsrichtung (long/short) abhängt. Seitens flatex fallen keine Transaktionskosten für den Forex-Handel an.

Forex Handelskonditionen: Transparente Konditionen auf Forex

Die beim Forex-Trading anfallenden Kosten und Konditionen und Kosten können auf der Website von flatex eingesehen werden. Die Hebel richten sich nach den EU-weit geltenden Vorgaben für private Trader und betragen für Forex-Hauptwerte maximal 1:30, für die Nebenwerte 1:20.

Die spezielle Handelsplattform für den Forex- und CFD-Handel ist kostenlos nutzbar, Neukunden erhalten beim Einstieg zunächst 50 Echtzeitkurse gratis, danach weitere 25 jeden Monat. Insgesamt können rund 40 Orderarten realisiert werden, etwa Market-, Limit-, Stopp-Orders, aber auch One cancels other (OCO) und If Done.

Produktzusammenfassung & Fazit

Das Forex-Angebot, mit dem Kunden von flatex Erfahrungen machen, bleibt natürlich hinter dem Portfolio der Marktführer zurück, bietet privaten Anlegern jedoch den Vorteil, diese interessante Anlageform über einen sicheren deutschen Finanzdienstleister kennenzulernen, bei dem flatex Betrug ausgeschlossen werden kann. Das Demokonto trägt zur positiven flatex Bewertung bei.

flatex CFDs: Zugriff auf 1.300 Basiswerte über ein spezielles Handelskonto

Differenzkontrakten werden bei flatex über ein eigenes CFD-Handelskonto getradet, mit dem Nutzer Zugriff auf rund 1.300 Basiswerte aus verschiedenen Anlageklassen erhalten.

CFD Handelsangebot: Aktien, Anleihen, Indizes und mehr

Die CFD-Basiswerte bei flatex umfassen europäische und internationale Aktien, Anleihen und wichtige globale Indizes. Auch auf die Wertentwicklung von Indizes, Zinsen und Renten können Trader mit CFDs spekulieren, Rohstoffe und Metalle runden das Angebot ab. Nur Krypto-CFDs finden sich bei flatex nicht.

CFD Handelskosten: Spreads vom Market Maker

Wie beim Forex ist flatex auch hier der Introducing Broker für die Société Générale als Market Maker. Beim Handel fallen bei den meisten Underlyings lediglich die Spreads an, die leicht über dem marktüblichen Durchschnitt liegen, mit folgenden Beispielen:

Indizes wie etwa DAX 30 ab 2 Pips, EuroStoxx ab 2 Pips, Dow Jones ab 4 Pips, USA Tech 100 ab 2 Pips

Bund Anleihe ab 0,03 Pips

Metalle wie Gold ab 0,4 Pips

Energien, etwa West Texas Rohöl, ab 0,04 Pips

Beim Handel mit Aktien-CFDs fallen Kommissionen in Höhe von 0,05%, mindestens aber 5 Euro an. Gleiches gilt für Futures-CFDs – hier beträgt die Kommission 0,01% auf DAX Future CFDs, 0,02% auf die übrigen Werte. Die übrigen Basiswerte werden kommissionsfrei gehandelt, mit Übernachtgebühren in Höhe von 3,5%.

Die Hebel betragen für Indizes oder Gold 1:20, für Rohstoffe 1:10 und für Aktien-CFDs 1:5. Einen Nachschuss fordert flatex nicht, dafür schließt der Broker graduell offene Positionen, falls das Handelskonto unter Null abzurutschen droht. Die Orderarten entsprechen den bereits aufgeführten Möglichkeiten beim Forex-Trading.

Produktzusammenfassung & Fazit

Die meisten privaten Trader werden bei flatex ihre gewünschten Strategien umsetzen können, auch wenn die Spreads etwas über dem Durchschnitt liegen. Im Gegenzug punktet flatex mit großer Transparenz und der Sicherheit der deutschen Regulierung.

flatex Aktiendepot: Wertpapiere börslich und außerbörslich handeln

Mit einem Aktiendepot bei flatex können Anleger Aktien, Anleihen und Fonds handeln, all dies neben den weiteren Leistungen im außerbörslichen Handel.

Aktien Handelsangebot: Gute flatex Bewertung für das Angebot

Wer bei flatex Aktien sucht, kann davon ausgehen, dass er sie auch findet. Der Zugang zu einer großen Zahl internationaler Börsen und die Möglichkeit, auch außerbörslich zu handeln, lässt kaum Wünsche offen. Neben den Aktien sind Fonds und ETF handelbar.

Aktien Handelskosten: Die Gebühren bei flatex im Test

flatex kann vor allem mit den transparenten Kosten und Gebühren überzeugen. Weniger schön ist, dass Anleger seit März 2020 eine Gebühr von 0,1 % p.a. auf den Kurswert der verwahrten Wertpapiere zahlen, die in monatlichen Abschlägen anfällt. Der monatliche Mindest-Umsatz beträgt 25 Euro, für Wertpapierorders zahlen Anleger eine Flat Fee in Höhe von 4,00 Euro.

Die flatex Gebühren bei den deutschen Börsen belaufen sich auf 5,90 Euro, zzgl. handelsplatzüblichen Gebühren wie folgt:
gettex oder Tradegate Exchange 5,90 Euro + Fremdspesen
Xetra ab 8,27 Euro
Düsseldorf und Berlin ab 8,64 Euro
Stuttgart-Euwax ab 6,95 Euro
Frankfurt Zertifikate AG ab 6,98 Euro
München ab 8,59 Euro
Hamburg, Hannover ab 8,76 Euro
Stuttgart ab 9,44 Euro
Frankfurt ab 11,32 Euro
Bei Börsen in den USA und Kanada zahlen Anleger 15,90 Euro + Fremdwährungsgebühr über 0,00218 % je Order an, eventuell zzgl. einer Zusatzgebühr über 0,04 % bei Orders über mehr als 40.000 Euro. Beim außerbörslichen Aktienhandel über die Kooperationspartner beginnen die Handelskosten beim Platin-Partner Goldman Sachs bei 0 Euro, betragen bei den Gold-Partnern 1,90 Euro, bei Silber-Partnern 3,90 Euro.

Limitorders sowie Order- und Limitänderung oder Orderstreichung sind bei flatex kostenfrei – ein Vorteil vor allem für Anleger mit überschaubarem Budget. .

Aktien Handelsplätze national und international

Neben dem Handel über die Kooperationspartner erhalten Kunden Zugang zu zahlreichen internationalen Börsen. Die wichtigsten deutschen und europäischen Handelsplätze, Börsen in Kanada und den USA sind vertreten, jedoch nicht die pazifisch-asiatischen Börsen. Allerdings sind die Aktien bekannter asiatischer Konzerne oft auch an US-Börsen gelistet.

Produktzusammenfassung & Fazit

Der Aktienhandel ist der ursprüngliche Geschäftsschwerpunkt des Brokers, wie die flatex Erfahrung zeigt. Das enorme Portfolio und die Flat Fee bei der Ausführung von Orders tragen zur guten flatex Bewertung bei. Anleger, die hier einen Fokus setzen, sich selbstständig informieren und ihre Werte aktiv managen, kommen bei flatex auf ihre Kosten.

flatex Zertifikate, Optionsscheine, Futures: Über 100.000 Produkte im Direkthandel

Im außerbörslichen Direkthandel über das Netzwerk von Kooperationspartnern haben Kunden von flatex Zugriff auf tausende von Werten aus dem Bereich der Futures, Zertifikate und Optionsscheine.

Zertifikate & Futures Handelsangebot: Hebelprodukte bei flatex handeln

Beim Handel mit Zertifikaten, Optionsscheinen und Futures ist die Auswahl, wie der flatex Test zeigt, riesig. Kunden können mehr als 100.000 Zertifikate und Optionsscheine handeln, darunter finden sich Knock-Out, Faktor- und Bonus-Zertifikate, Discount-Zertifikate, Reverse Bonus Zertifikate und Aktienanleihen. Beliebt sind auch die verbrieften Optionen. Das Handelsangebot bei flatex umfasst außerdem Futures und sogenannte Mini-Futures, die ebenfalls außerbörslich mit den Kooperationspartnern von flatex handelbar sind.

Futures & Zertifikate Handelskosten: Einheitliche Orderkosten

Für alle angebotenen Produkte fallen einheitliche Orderkosten von 5,90 Euro an. Diese können im Direkthandel abhängig von der Wahl des Partners noch wesentlich niedriger ausfallen, die Kooperationspartner sind als Silber-, Gold- oder Platinpartner klassifiziert, der Handel beginnt schon ab 0 Euro.

Futures & Zertifikate Handelspartner: Namhafte Finanzdienstleister

Die Direkthandelspartner von flatex im außerbörslichen Handel wurden bereits bezüglich des Forex- und CFD-Tradings besprochen. Die Kosten und Konditionen für Goldman Sachs als Platin-Partner, die Gold-Partner Morgan Stanley, Société Générale und UBS und die Silber-Partner Vontobel, BNP Paribas und HSBC sind die bereits erwähnten. Die Einteilung ist ein wenig unüblich, dabei aber sehr transparent.

Produktzusammenfassung & Fazit

Auch bei den Derivaten können Kunden von flatex eine Fülle von Werten handeln, zu Kosten, die sehr transparent dargeboten und im wesentlichen von der Entscheidung für einen der Direkthandelspartner abhängig sind. Das bestimmende Kriterium ist das Handelsvolumen, so dass die Kosten mit zunehmender Aktivität deutlich günstiger ausfallen.

flatex ETF: Börsengehandelte Indexfonds und Sparpläne

Auch was Fonds und ETFs angeht, fällt die flatex Bewertung gut aus, das Handelsangebot ist riesig und bei den meisten Fonds gibt es 50% Rabatt auf die Ausgabeaufschläge.

ETF Handelsangebot: Hunderte von Fonds und ETFs

Der flatex Erfahrungsbericht muss unbedingt der Tatsache Rechnung tragen, dass bei diesem Anbieter 1.500 Fonds und rund 1.000 sparplanfähige ETFs zur Verfügung stehen – zwar kein überwältigendes, aber doch durchaus ansehnliches Handelsangebot. Anleger können sowohl einmalige Investitionen tätigen als auch Sparpläne einrichten, die Mindesthöhe der Sparraten beträgt 50 Euro, monatlich, quartalsweise, halbjährlich oder jährlich zu entrichten.

ETF Handelskosten: Viele Sparpläne ohne zusätzliche Kosten

Wer bei flatex zu sparplanfähigen ETFs greift, kann ein Viertel davon ohne Zusatzkosten besparen, und zwar die ETFs von Amundi, Lyxor und db Xtrackers. Ebenfalls kostenlos sind Kontoauszüge, und die bereits erwähnten Order- und Limitänderungen oder Stornierungen. Für Kleinanleger ist flatex damit ein sehr günstiger Broker bei den ETFs. Wer keine kostenfreien Fonds und ETFs kauft, zahlt als Neukunde in den ersten sechs Monaten lediglich 3,80 Euro je Order, bei den Sparplänen nur 1,50 Euro.

ETF Handelspartner: Über die Börse oder direkt vom Emittenten

Fonds und ETFS können bei flatex über die Börse oder direkt über den jeweiligen Emittenten gehandelt werden, darunter Lyxor, Amundi und db Xtrackers.

Produktzusammenfassung & Fazit

Anleger können bei flatex von der großen Auswahl bei Fonds und ETFs profitieren. Besonders für die Qualität und die Konditionen in diesem Bereich hat der Broker bereits Auszeichnungen erhalten. Hinzu kommen die zahlreichen weiteren Anlage- und Handelsmöglichkeiten im Rahmen der flatex Erfahrung.

Fazit: Facettenreiches Angebot beim größten deutschen Online-Broker

Der große deutsche Online-Broker flatex kann sowohl mit dem umfangreichen Handelsangebot als auch mit den günstigen Kosten im Wertpapierhandel und Trading überzeugen. Im flatex Test geht der börsliche und außerbörsliche Handel mit überschaubaren Orderkosten einher, meist in Form einer Flat Fee. Die Konditionen sind so günstig, dass selbst die neue Depotgebühr viele Kunden nicht zum Anbieterwechsel motivieren wird.
Auch hinsichtlich der Handelssoftware schneidet flatex gut ab, trotz kostenpflichtiger Kursdatenpakete. Das Bildungsangebot und der Support sorgen ebenfalls für eine gute flatex Bewertung. Nur bei den Zahlungsmöglichkeiten würde man sich mehr Optionen wünschen, ein nicht zeitlich limitiertes Demokonto wäre ebenfalls wünschenswert. Generell gibt es Top-Bewertungen für den Broker, auch wegen der wiederkehrenden attraktiven Aktionen für Neukunden.

Erfahrungsbericht zu flatex schreiben

Bitte wählen Sie eine Sternebewertung.
Bitte akzeptieren Sie AGB/Datenschutzerklärung.

Warnhinweis: Ihr Kapital unterliegt beim Handel mit Finanzprodukten einem hohen Risiko, im Besonderen beim Einsatz von Hebelprodukten wie CFDs. Handeln Sie nur mit Kapital, dessen Verlust Sie sich leisten können.