etoro Test und Erfahrungen Logo
Online Broker

Erfahrungen mit eToro

Noch keine Bewertungen

eToro Erfahrungen & Test 2020: Zypriotischer CFD-Broker mit marktführendem Social Trading Angebot

Zuletzt aktualisiert:
Erfahrungen:
nicht angegeben

Der zypriotische Broker eToro ist seit 2007 aktiv. In diesen Jahren hat sich der Anbieter mit CySEC-Regulierung vor allem im Bereich des Social Trading einen Namen gemacht.

Inhaltsverzeichnis Anzeigen

Zahlreiche Anlageklassen können im Rahmen der eToro Erfahrungen gehandelt werden, dabei haben Anleger die Möglichkeit, Strategien und Portfolios erfahrener Vorbilder zu kopieren.

Der eToro Erfahrungsbericht beleuchtet das Portfolio, die Funktionalität der Plattform und den Service des Brokers im Detail und geht bei der eToro Bewertung auch auf die Handelskosten ein.

Vorteile und Nachteile

  • Umfangreiches Handelsangebot einschließlich Aktien und Kryptowährungen beim CySEC-regulierten Broker
  • Intuitive Handelsplattform und Social Trading beschleunigen die Lernkurve
  • Geringe Mindesteinlage für den Start ins Trading
  • Website und Support auch in deutscher Sprache
  • Kostenpflichtige Auszahlungen und relativ hohe Spreads beim Forex

Usability der Website: Die erste eToro Erfahrung fällt gut aus

Die meisten angehenden Trader haben ihren ersten Kontakt und damit auch ihren ersten Eindruck von einem Broker über dessen Website. Kann der Broker hier inhaltlich und optisch überzeugen, stehen die Chancen gut, dass der Kunde zumindest einen Demozugang und später ein Handelskonto einrichtet. Die ersten eToro Erfahrungen über die Website fallen durchaus gut aus. Punkten kann der Broker im eToro Test sofort mit der Tatsache, dass die Sprachauswahl einen Aufruf sämtlicher Inhalte auf Deutsch ermöglicht.

Das gut strukturierte Menü gibt unter dem Tab „Trading“ Auskunft über alle Details rund um den Handel mit CFDs – sowohl über die Märkte als auch die Handelsplattform. Unter „Investieren“ informiert der Broker über die Möglichkeiten der Aktieninvestition. Den Top-Märkten und Angaben zum Unternehmen sind weitere Menüpunkte gewidmet. Unter Bildung finden Besucher Näheres zum Social Trading sowie Links zu Marktnachrichten und Analysen.

Abstriche machen wir bei den eToro Bewertungen bezüglich der Kontaktoptionen. Ein E-Mail- oder Telefonkontakt zum Kundensupport fehlt, der Live-Chat ist registrierten Kunden vorbehalten.

Konten & Accounts: Demo- und Echtgeldkonten im eToro Test

Interessenten, die sich für ein Handelskonto bei eToro entscheiden, stellen fest, dass der Broker zunächst ein unverbindliches Demokonto anbietet. Dadurch haben Kunden die Möglichkeit, sich ohne finanzielles Risiko ein Bild von den Produkten und Leistungen des Brokers und erste eToro Erfahrungen mit dem Social Trading zu machen.

Ein Echtgeldkonto kann für private oder Profi-Trader eingerichtet werden. Die Registrierung wird über die Schaltfläche in der Kopfzeile der Website eingeleitet. Während für ein Demokonto Name und Passwort genügen, will der Broker für das Live-Konto mehr wissen. Neben Angaben zur Person und zum Wohnsitz muss eine Ausweiskopie und außerdem eine Versorgerrechnung als Wohnsitznachweis hochgeladen werden. Nach abgeschlossener Verifizierung muss der Neukunde sein Konto mit einer Mindesteinlage von 50 Euro / US Dollar kapitalisieren.

Um als Profi-Trader zu gelten und entsprechend höhere Hebel zu nutzen, müssen Kandidaten neben hinlänglicher Aktivität und zumindest einjähriger Berufserfahrung in der Finanzbranche eine Einlage von 500.000 Euro vorweisen. Auf zweien dieser drei Kriterien besteht der Broker.

Handelsplattformen: eToro Bewertung der hauseigenen Plattform

Da eToro als Vorreiter im Social Trading gilt und diese Form der Interaktion das gesamte Geschäftsmodell des Brokers bestimmt, ist es plausibel, dass Kunden bei eToro Erfahrungen mit einer proprietären, an die Prozesse bei eToro angepassten Handelsplattform machen. Der WebTrader erweist sich im eToro Test als intuitiv bedienbar und sehr funktional, Pluspunkte gibt es dafür, dass die Software in 18 Sprachen konfigurierbar ist. Weitere Plattformen, wie der populäre MetaTrader, werden nicht angeboten, was sich aus der starken Einbindung des Social Trading erklärt. Die hauseigene Software macht es mit einem Klick möglich, den Strategien und Portfolios ausgewählter Signalgeber zu folgen und schneller profitabel zu traden.

Die Filter innerhalb des Social Trading erleichtern die Auswahl der Vorbilder nach gehandelten Finanzprodukten, Strategien und weiterer Kriterien und können den eigenen Kenntnissen und der persönlichen Risiko angepasst werden. Funktionen wie CopyTrader und CopyPortfolio erlauben es, sämtliche Orders eines Traders oder dessen gesamtes Portfolio zu übernehmen.

Zahlungen: Ein- und Auszahlung im eToro Testbericht

Die Anzahl der Zahlungsmöglichkeiten rechtfertigt eine gute eToro Bewertung. Kunden des Brokers können unter anderem per Kredit- oder Debitkarte, mithilfe der Banküberweisung, aber auch mit eWallets wie Neteller, Skrill und PayPal ihr Handelskonto kapitalisieren.

Einzahlungen auf das Handelskonto sind seitens des Brokers kostenlos. Wer für die Ersteinzahlung eine Banküberweisung nutzt, zahlt allerdings 500 Euro statt der sonst erforderlichen 50 Euro. Im eToro Erfahrungsbericht darf die Tatsache nicht fehlen, dass Auszahlungen nicht kostenfrei sind, hier kann eine Gebühr von bis zu 25 US Dollar anfallen. Kunden sollten deshalb nach Möglichkeit größere Auszahlungen vornehmen, ohnehin liegt die Schwelle für Mindestauszahlungsbeträge bei 50 US Dollar bzw. Euro. Dies steht rundum guten eToro Bewertungen im Weg, allerdings muss man einräumen, dass die Kosten auch bei den Zahlungen von eToro seriös und transparent kommuniziert werden.

Kundenservice: Deutschsprechender Support, aber nicht telefonisch

Ebenso wie die Website ist auch der Kundensupport im eToro Test in deutscher Sprache verfügbar. Registrierte Nutzer können den Broker über einen Live-Chat erreichen, alternativ auch per Kontaktformular und per E-Mail. Auf die direkte Rücksprache mit dem Telefonsupport müssen Kunden bei eToro allerdings verzichten. Dafür ist der Broker auf Facebook, Twitter und Instagram erreichbar.

Das Fehlen eines Telefonsupports ist auf den zweiten Blick durchaus erklärlich. Bei eToro geht man offenbar davon aus, dass Nutzer innerhalb der großen und aktiven eToro Community Rat und Hilfe finden, denn der Austausch zwischen Tradern ist möglich und erwünscht. Erste Fragen beantwortet ein großer FAQ-Bereich auf der Website. Dank der Suchfunktion lassen sich in der FAQ rasch Informationen zum gewünschten Thema finden. Wer den Support in Anspruch nimmt, macht auch hiermit gute eToro Erfahrungen und erhält schnell und kompetent eine Antwort auf seine Fragen.

Regulierung & Einlagensicherung: Kein eToro Betrug dank zypriotischer Regulierung

Die Regulierung ist im eToro Erfahrungsbericht ein wichtiges Qualitätskriterium, denn die zuständige regulierende Behörde und deren Vertrauenswürdigkeit lasse darauf schließen, ob ein Broker wie eToro seriös ist. Der Social Trading Pionier hat seinen Unternehmenssitz auf Zypern und unterliegt damit der Aufsicht durch die dortige Finanzbehörde CySEC. Diese wiederum setzt wie alle Aufsichtsbehörden innerhalb der EU die Vorgaben der MiFID Richtlinie um.

Dementsprechen werden bei eToro die Einlagen der Kunden streng getrennt vom Unternehmensvermögen verwahrt, im Fall einer Insolvenz haben Gläubiger des Brokers keinen Zugriff auf die Kundengelder. Zusätzlich deckt der zypriotische Einlagensicherungsfonds Beträge in Höhe von maximal 20.000 Euro pro Anleger ab. Wie bei anderen Brokern innerhalb der Europäischen Union können Trader bei eToro davon ausgehen, dass die Regulierung eine sichere Handelsumgebung schafft und ein eToro Betrug ausgeschlossen werden kann.

Zusatzangebote: Demokonto und Social Trading

Bei den zusätzlichen Leistungen hat eToro einiges zu bieten. Interessenten können das Angebot des Brokers über das kostenfreie, unverbindliche Demokonto kennenlernen. Beim Handel mit virtuellem Kapital können sowohl die Plattform als auch das Social Trading getestet werden, und dies zu echten Handelsbedingungen.

Das Schulungsangebot fällt inzwischen eher schmal aus. Neben Analysen und Marktnachrichten wird das Social Trading erläutert. In der FAQ finden sich Erklärungen zur Handelsplattform, zur Nutzung des Charts und zu den Orderzusätzen. Auch hier verlässt sich der Broker wohl auf die Anschaulichkeit der Plattform, das Social Trading und die Schwarmintelligenz der Community.

Außerdem haben Trader bei eToro die Möglichkeit, Freunde und Bekannte zu werben. Richtet der Geworbene ein Echtgeldkonto ein und tätigt erste Trades, wird die Prämie dem Handelskonto des Werbenden gutgeschrieben. Der eToro Club verspricht seinen Mitgliedern exklusive Zusatzleistungen bis hin zu prestigeträchtigen Live-Events und eigenem Kundenbetreuer.

eToro Forex: Fast 50 Währungspaare

Der Schwerpunkt des Angebots liegt bei eToro auf dem CFD-Trading, unter anderem auf die Kursentwicklung von Devisenpaaren. Diesbezüglich erweist sich das Portfolio des Brokers im eToro Test als nicht riesig, aber gut sortiert. Dank der fast 50 angebotenen Devisenpaaren können Trader Strategien umsetzen, die nicht nur Anfängern, sondern auch fortgeschrittenen Nutzern entgegenkommen.

Forex Handelsangebot: Auf die Wertentwicklung von 47 Devisenpaaren spekulieren

Kunden können bei eToro Erfahrungen mit der Spekulation auf die Kurse von 47 Forex-Paaren machen, und zwar mit Differenzkontrakten. Dank der flexiblen Finanzinstrumente können Trader auf fallende ebenso wie auf steigende Kurse spekulieren.

Vertreten sind die sehr liquiden Forex Hauptwerte, Paare die mit dem US Dollar gebildet werden wie etwa EURUSD, aber auch die Nebenwerte, Währungen besonders starker Volkswirtschaften, in Kombinationen wie EURCHF. Abgerundet wird das Angebot durch zahlreiche Exoten, also Währungen von Schwellenländern, zu denen der mexikanische Peso, die türkische Lira und viele weitere gehören.

Forex Handelskosten: Forex-Trading schon ab 1 Pips

Wer die Kosten für das Forex-Trading näher betrachtet, stellt fest, dass es sich bei eToro um einen Market Maker handelt. Im Klartext bedeutet dies, dass der Broker seinen Gewinn über den Spread macht, den er selbst stellt. Die Spreads beginnen bei 1 Pip und betragen für ausgewählte Währungspaare beispielsweise

  • EUR/USD 1 Pips
  • USD/JPY 1 Pips
  • GBP/USD 2 Pips
  • USD/CHF 5 Pips
  • NZD/USD 5 Pips
  • EUR/GBP 5 Pips
  • EUR/JPY 2 Pips

Die Spreads liegen leicht über dem marktüblichen Durchschnitt, was bei einem Market Maker jedoch nicht ungewöhnlich ist. Sonstige Gebühren fallen in Form der Mindesteinzahlung, bei Auszahlungen und Inaktivität an, letztere beträgt nach 12 Monaten 10 Euro monatlich. Für das Social Trading entstehen dem Kunden keine zusätzlichen Kosten.

Forex Handelskonditionen: Hebel für private Trader nach Vorgaben der ESMA

Trader können bei eToro dank der gut ausgestatteten Handelsplattform zuverlässig ihre Orders platzieren und mit schneller Ausführung rechnen. Die flexiblen Hebel sind zum Schutz der Kunden limitiert entsprechend den Auflagen der europäischen Marktaufsicht und betragen für die Forex Hauptwerte höchstens 1:30. Damit lässt sich das eingesetzte Ordervolumen um das Dreißigfache steigern. Nebenwerte lassen sich um den Faktor 1:20 hebeln.

Produktzusammenfassung & Fazit: Hinlängliches Angebot für das Forex-Trading

Mit 47 Forexpaaren erlaubt der Broker eToro Erfahrungen mit zahlreichen Strategien, die über die Ansprüche von Anfänger hinausgehen. Die Spreads beim Market Maker sind nicht sehr niedrig und beginnen bei 1 Pip, dafür fallen für den eigentlichen Handel keine weiteren Kosten an.

eToro CFD: Aktien, Indizes und Rohstoffe

Beim CFD-Trading stehen neben Devisenpaaren Basiswerte aus weiteren Anlageklassen zur Verfügung, darunter Aktien, Indizes und Rohstoffe. Auch in diesem Fall müssen die Underlyings nicht tatsächlich erworben werden, die Spekulation auf die Kursentwicklung erfolgt über Differenzkontrakte, mit Short-CFDs auch auf fallende Kurse.

CFD Handelsangebot: Aktien, Indizes, Rohstoffe

Die eToro Erfahrungen mit dem CFD-Trading umfassen auch die Spekulation auf die Wertentwicklung von Einzelaktien und ETF, wichtigen Indizes und ausgewählten Rohstoffen:

  • Aktien und ETFs als Short Positionen
  • 13 globale Aktienindizes
  • Energien, Edel- und Industriemetalle, ausgewählte Agrarrohstoffe

CFD Handelskosten: Trader zahlen nur den Spread

Beim CFD-Trading finden Kunden von eToro ähnliche Kosten und Konditionen vor wie bei den Forex-Paaren. Da der Broker ein Market Maker ist, gibt es einen leichten Markup auf den Spread, dafür aber keine sonstigen Gebühren auf die einzelnen Orders. Die Kosten betragen für ausgewählte Basiswerte:

  • DAX30: 200 Pips
  • CAC40: 100 Pips
  • S&P 500: 75 Pips
  • Gold: 45 Pips
  • Silber: 5 Pips
  • Öl: 5 Pips
  • Gas: 10 Pips
  • Short-Positionen auf Aktien und ETFs: 0,09%

CFD Handelskonditionen: Limitierte Hebel

Auch bei der Spekulation mittels Aktien-, Index- und Rohstoff-CFDs gelten für private Kunden die innerhalb der EU verbindlichen Hebel. Sie betrage für Indizes bis zu 1:20, für Rohstoffe maximal 1:10 und auf Aktien-CFDs nur 1:5. Um zu verhindern, dass Trader sich verschulden, kommt darüber hinaus der Schutz vor negativen Kontoständen zur Anwendung. Der Broker schließt nach und nach Positionen, sobald das Handelskonto ins Minus zu rutschen droht.

Produktzusammenfassung & Fazit: CFD-Trading mit gutsortiertem Portfolio

Beim CFD-Handel überzeugt das breite Spektrum der Basiswerte aus allen wichtigen Anlageklassen. Kunden von eToro können dank des umfangreichen Portfolios davon ausgehen, über das Social Trading eine entsprechende Vielzahl von Strategien realisieren zu können.

eToro Krypto: 16 wichtige Krypto-Coins handelbar

Zu den Vorzügen von eToro gehört die Tatsache, dass der Broker seinen Kunden ein recht gute Auswahl an Kryptowährungen anbietet. Überdies sind die Möglichkeiten differenziert. Mit Long-Positionen erwerben Trader die jeweilige Coin physisch, während Short-CFDs auf Kryptowährungen lediglich eine Spekulation auf den Kursverlauf ermöglichen.

Krypto Handelsangebot: Die stärksten Kryptowährungen am Markt

Zu den bei eToro handelbaren Coins gehören alle bekannten Kryptowährungen mit hoher Marktkapitalisierung und entsprechender Liquidität. Gehandelt werden kann über die Erweiterung CopyFunds, zu den verfügbaren Basiswerten gehören beispielsweise

  • Bitcoin
  • Bitcoin Cash
  • Ripple
  • Ethereum
  • Ethereum Classic
  • Miota
  • Dash
  • Cardano
  • Stellar Lumens
  • Binance Coin u.v.m.

CopyFunds bietet Tradern unter anderem den Vorteil, dass das investierte Kapital – eben wie bei einem Fonds – auf verschiedene Coins verteilt werden kann. Dies minimiert das Risiko deutlich und trägt dazu bei, das Portfolio zu diversifizieren.

Krypto Handelskosten: Wettbewerbsfähige Spreads

Auch beim Krypto-Trading fällt lediglich der Spread an. Die Kosten belaufen sich auf

  • BTC 0.75 %
  • ETH 1.90 %
  • BCH 1.90 %
  • XRP 2.45 %
  • DASH 2.90 %
  • LTC 1.90 %
  • ETC 1.90 %
  • ADA 2.90 %
  • MIOTA 4.5 %
  • XLM 2.45 %
  • EOS 2.90 %
  • NEO 1.90 %
  • TRX 3.5 %
  • ZEC 3.5 %
  • BNB 2.45 %
  • XTZ 5 %

Krypto Handelskonditionen: Limitierte Hebel auf Krypto-CFDs

Beim Handel mit Kryptowährungen können Short-Positionen von CFDs auf die Coins gehebelt werden, allerdings höchstens mit einem Faktor von 1:2, da sowohl die Anlageklasse der Basiswerte als auch Differenzkontrakte als extrem volatil gelten. Nicht gehebelten Long-Kryptowährungstransaktionen (BUY) liegen tatsächliche Vermögenswerte bei Kryptowährungstransaktionen zugrunde.

Produktzusammenfassung & Fazit: Interessante Erweiterung des Handelsangebots

Dass die eToro Erfahrungen den Handel mit Kryptowährungen beinhalten, ist für Trader insofern angenehm, als der Broker bei den Coins eine ansehnliche Auswahl der liquidesten und damit interessantesten Werte anbietet. Die Spreads liegen durchaus noch im wettbewerbsfähigen Bereich.

eToro Aktien: Rund 800 internationale Aktien handeln

Beim Aktienhandel bietet eToro seinen Kunden die Möglichkeit, fast wie mit einem Depot bei einem Aktienbroker zu handeln. Der Aktienhandel läuft bei eToro in Echtzeit ab, wie man es vom börslichen Wertpapierhandel kennt. Trader erwerben mit einer Long-Position die zugrundeliegenden Werte oder Aktienbruchstücke, die in ihrem Namen gehalten werden – auch hier erfolgt das Trading allerdings über CFDs.

Aktien Handelsangebot: Hunderte von Aktien auch langfristig halten

Europäische Trader können bei eToro Erfahrungen mit dem Wertpapierhandel machen, die rund 800 Aktien bekannter, internationaler Konzerne umfassen. Wer sich einen Eindruck vom Handelsangebot machen will, kann über die Handelsplattform von eToro einen Überblick nach Branchen oder Börsen erhalten und die Echtzeitkurse der in Frage kommenden Werte abrufen.

Aktien Handelskosten: 0% Kosten

eToro wirbt beim Aktien-Handel mit 0% Kosten – der Broker erhebt keine Provision oder Rollovergebühren beim langfristigen Halten der Werte. Anleger können Long- oder Short-Positionen eröffnen und beim Aktienhandel um maximal 1:2 hebeln oder auf einen Hebel verzichten.

Für die Investition in Aktien beläuft sich die Mindestsumme auf 50 US Dollar. Auch fraktionierte Investitionen in Aktien-Bruchteile sind möglich, Kunden können daher so viel oder so wenig investieren können, wie sie möchten. Die Risikobegrenzung durch  Stopp-Loss- und Take-Profit-Orders ist ebenfalls möglich.

Aktien Handelsplätze: Zahlreiche internationale Börsen

NASDAQ und NYSE, die Börse von Saudi Arabien und die Börse von Zürich gehören zu den Handelsplätzen, zu denen Anleger bei eToro Zugang erhalten, daneben sind alle wichtigen europäischen Börsen vertreten sowie die Börse von Hongkong. Die handelbaren Werte können über die Plattform angezeigt und unter anderem nach Börsenplätzen, aber auch nach Branchen sortiert werden.

Produktzusammenfassung & Fazit: Großes Produktportfolio beim börslichen Wertpapierhandel

Mit dem Aktien-Angebot bewegt sich eToro in einem für Anleger und Trader durchaus interessanten Hybrid-Bereich, der zu günstigen Konditionen einen Handel ermöglicht, der stark dem Wertpapierhandel über ein Depot bei einer Bank oder einem Aktienbroker ähnelt. Das Aktienportfolio ist umfangreich genug und ein interessanter Zusatz für Trader, die mit dem eToro-Angebot rundum zufrieden sind.

eToro Social Trading: Community beim Marktführer

eToro gilt als einer der Vorreiter unter den Anbietern des Social Tradings. Der zypriotische Broker war einer der ersten, die die Idee hatten, den Handel mit den Funktionen sozialer Netzwerke zu verknüpfen.

Die Idee dahinter: Einsteiger sollen die Möglichkeit erhalten, erfahrenen, erfolgreichen Tradern über die Schulter zu schauen, einzelne Strategien und ganze Portfolios der Vorbilder zu kopieren und dadurch schneller selbst profitabel zu traden.

Wer sich die Mühe macht, die Erfolge und Fehlschläge kopierter Trades zu analysieren und zu verstehen, kann tatsächlich die eigene Lernkurve steigern. Außerdem ist der Austausch innerhalb der starken Community möglich.

Social Trading Handelsangebot: Alle angebotenen Werte im Social Trading verfügbar

Nicht alle Broker bieten grundsätzlich eigene Social Trading Lösungen an – manche von ihnen ermöglichen die Einbindung von Social Trading Erweiterungen in die Handelsplattform, in diesem Fall stehen jedoch nicht immer alle Werte im Portfolio zur Verfügung. Dies ist bei eToro anders, denn das Social Trading ist das Fundament des Geschäftsmodells dieses Brokers. Alle angebotenen Werte sind daher im Rahmen der eToro Erfahrungen mit dem Social Trading handelbar.

Social Trading Handelskosten: Vergütung für die Signalgeber

Die Nutzung des Social Trading ist zunächst für die Follower kostenlos – zusätzliche Gebühren für den Zugang oder Kontoführungsgebühren fallen nicht an. Die Spreads beim Handel sind die bereits besprochenen.

Die Signalgeber erhalten eine Vergütung, die von der Anzahl der Follower und deren investiertem Kapital abhängt. Dazu müssen Signalgeber qualifizierte Follower mit einem Mindestanlagevolumen von 100 US Dollar gewinnen. Zusätzliches Einkommen generiert dies ab 500 US Dollar, ein Höchstlimit gibt es nicht, damit aktive Trader motiviert sind, ihre eigenen Strategien zu teilen und langfristig-nachhaltig zu traden.

Verdienstmöglichkeiten haben Signalgeber außerdem als „Populäre Investoren“. Wer ein Vermögen von mindestens 50.000 US Dollar für seine Follower verwaltet, kann progressiv steigende monatliche Einkünfte ab 400 US Dollar generieren.

Social Trading Funktionen: Umfassende Kommunikationsmöglichkeiten

Teilnehmer können innerhalb des Netzwerks liken, kommentieren oder teilen, miteinander in Kontakt treten und erfahrenen Tradern folgen. Die Handelsplattform von eToro ist mit der Social Trading-Funktionalität des OpenBook verzahnt, der CopyTrader bzw. CopyPortfolio ermöglichen die Übernahme von Strategien und Portfolios, CopyFunds ist dem Krypto-Trading gewidmet. Filterfunktionen erlauben die Auswahl von Signalgebern entsprechend den eigenen Anlagewünschen und Risikoneigungen.

eToro sorgt durch die mittel- und langfristig Evaluierung der Trader dafür, dass Signalgeber zu nachhaltigen Strategien ermutigt werden.

Produktzusammenfassung & Fazit: Social Trading zu attraktiven Konditionen

Der Marktführer sorgt mit seinen in jahrelanger Erfahrung entwickelten Prozesse und Konditionen dafür, dass sowohl die Signalgeber als auch die Follower bei eToro angenehme und transparente Erfahrungen mit dem Social Trading machen. Besonders gut bewertet werden die Möglichkeiten der Kommunikation und des Informationsaustausches innerhalb des Netzwerks.

Fazit: Überzeugende eToro Erfahrungen mit dem Social Trading Anbieter

Die Erfahrungen mit dem zypriotischen Anbieter im eToro Test gestalten sich insgesamt sehr zufriedenstellend. Als einer der Vorreiter des Social Trading punktet eToro mit einer leistungsstarken Plattform, in die sämtliche Funktionen des Social Tradings nahtlos integriert sind. Das Folgen und Kopieren, aber auch der Austausch gestalten sich mühelos und angenehm.

Die handelbaren Werte ermöglichen die Umsetzung zahlreicher Strategien und sorgen dafür, dass für alle Anlageklassen hinlänglich Auswahl an Signalgebern vorhanden ist. Erste Eindrücke können sich interessierte Trader mit dem kostenlosen Demokonto des Brokers verschaffen, die Kosten und Konditionen werden auf der Website ausführlich und transparent dargestellt, so dass man einen eToro Betrug keinesfalls unterstellen kann. Auch die Regulierung und Einlagensicherung versprechen ein sicheres Handelsumfeld. Luft wäre allenfalls beim Support – hier könnte der Broker mit dem Angebot des Telefonsupports noch deutlich Pluspunkte sammeln. Davon abgesehen ist eToro allerdings nach wie vor die erste Adresse für das Social Trading.

Erfahrungsbericht zu eToro schreiben

Bitte wählen Sie eine Sternebewertung.
Bitte akzeptieren Sie AGB/Datenschutzerklärung.

Warnhinweis: Ihr Kapital unterliegt beim Handel mit Finanzprodukten einem hohen Risiko, im Besonderen beim Einsatz von Hebelprodukten wie CFDs. Handeln Sie nur mit Kapital, dessen Verlust Sie sich leisten können.