Banx Online Broker Test und Erfahrungen Logo
Online Broker

Erfahrungen mit Banx Broker

5.00/5.00 basierend auf 1 Bewertung

BANX Erfahrungen & Test 2020: Deutscher Partner für Interactive Brokers

Zuletzt aktualisiert:
Erfahrungen:
nicht angegeben

Der Düsseldorfer Broker BANX ist kein Neuling in der Szene. Schon seit 2006 ermöglicht BANX Erfahrungen mit dem börslichen und außerbörslichen Handel für deutsche Anleger und Trader. Die BaFin Regulierung und der deutsche Support gehören zu den Stärken des Unternehmens, hinter dem das Angebot des großen US-Anbieters Interactive Brokers steht. Erfahrene Anleger, die Wert auf ein großes Portfolio und günstige Konditionen legen, finden bei BANX als Introducing Broker beides vor. Wie der BANX Test zeigt, ist auch die zur Verfügung gestellte Software hervorragend, bei der Transparenz der Preise bleiben ebenfalls keine Wünsche offen. Mehr zum Angebot im umfas-senden BANX Erfahrungsbericht.

Inhaltsverzeichnis Anzeigen

Banx Vorteile und Nachteile

  • Deutscher Broker mit BaFin-Regulierung und deutschem Support
  • Kooperation mit dem US-amerikanischen ECN-Anbieter Interactive Brokers zu günstigen Konditionen
  • Riesiges Handelsangebot und Zugang zu zahlreichen Börsen weltweit
  • Verschiedene Plattformen mit überzeugender Funktionalität
  • Keine Bildungsangebote und hohe Mindesteinzahlung für Einsteiger

Usability der Website: Informative Website im BANX Test

Da die angebotenen Produkte und Leistungen bei BANX sehr umfassend sind, ist eine übersichtliche Website ein Muss für erste Eindrücke. Besucher machen positive erste BANX Erfahrungen, da die Internetpräsenz gut strukturiert ist. Auf der Startseite erhalten Interessenten einen Überblick über die Vorteile des Brokers, über die handelbaren Werte und die Mindestgebühren, aber auch über den Einlagenschutz. Kundenmeinungen runden die Informationen ab und schaffen Vertrauen.
Über das Menü in der Kopfzeile lassen sich die Punkte Depot, Handel, Software, Optionen und Service ansteuern. Auch der Login und die Schaltflächen für die Einrichtung eines Demokontos bzw. Depots sind hier untergebracht. Unterpunkte gehen zu den jeweiligen Themen sehr ausführlich ins Details. Auch das Preis-Leistungs-Verzeichnis und die Übersicht über die handelbaren Werte sind auf Anhieb zu finden. Die Kontaktmöglichkeiten sind unter dem Punkt Services einsehbar, die Fußzeile der Website enthält Links zu den rechtlichen Dokumenten, zur FAQ und natürlich auch die Risikohinweise.

Konten & Accounts: Einheitliches Konto beim ECN-Broker

Wie die BANX Erfahrung zeigt, betätigt sich der Düsseldorfer Anbieter als deutscher Partner des US-amerikanischen Unternehmens Interactive Brokers. Der amerikanische ECN-Broker wendet sich mit seinem Produktangebot und Marktmodell vor allem an aktive Trader mit einem gewissen Handelsvolumen. Wenig verwunderlich, dass es daher keine differenzierten Kontomodelle bei BANX gibt, die auch Market-Maker-Konten für Einsteiger enthalten. Das Depot kann für Privatanleger, aber auch als Firmendepot eröffnet werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, mit einem Demokonto die Leistungen des Brokers und die angebotene Software Trader Work Station zu testen.
Die eigentliche Depoteröffnung wird aus der Website heraus eingeleitet, das dazu bereitgestellte Formular erfordert Angaben zu Person und Wohnsitz, die Eingabe einer E-Mail Adresse und eines selbst gewählten Passworts. Für die ebenfalls notwendige Verifizierung ist ein Ausweis bereit zu halten. Nach Abschluss der unkomplizierten Registrierung ist eine Mindesteinzahlung auf das Verrechnungskonto bei BANX notwendig. Diese ist mit 3.000 Euro nicht unbedingt im niedrigen Bereich angesetzt, ein weiteres Anzeichen, dass sich das Angebot an eine ganz bestimmte Zielgruppe richtet.

Handelsplattformen: Sehr gute BANX Bewertung für die Software

Kunden von BANX haben viel Auswahl bei der Software, über die der börsliche und außerbörsliche Handel ablaufen. Zum einen wird die leistungsstarke Trader Workstation zur Verfügung gestellt, zum anderen können Anleger und Trader gegen zusätzliche Kosten den Agena Trader nutzen, der ebenfalls mit seinem Leistungsumfang überzeugen kann. Daneben ist ein WebTrader Teil des Angebots. Auch das mobile Trading ist über Apps für iOS und Android Teil der Leistung – die App ist die Mobilversion der TWS-Software.
Die starke Software ist ein Muss, denn Kunden des Brokers haben unter anderem Zugriff auf CFDs, Optionen und Futures. Eine zuverlässige, schnelle Orderausführung über eine stabile Plattform mit umfangreichen Analysetools ist die Grundlage für erfolgreiches Trading. Die Trader Workstation 2.0 wird allen Ansprüchen gerecht, besonders aktive und professionelle Trader können mit dem Agena Trader in zwei Versionen eine Premium Handelsplattform wählen.

Zahlungen: Banküberweisung auf das Verrechnungskonto

Um den Handel bei BANX aufnehmen zu können, müssen Neukunden zunächst eine Ersteinzahlung tätigen, die mindestens 3.000 Euro betragen muss. Allerdings ermöglicht der Broker die Kontoführung in 17 verschiedenen Währungen, so dass Anleger auch Alternativen zum Euro finden. Die eigentliche Zahlung ist lediglich per Banküberweisung möglich – das gilt für Einzahlungen ebenso wie für Auszahlungen.
Da der Broker unter anderem auch Forex- und CFD-Trading und den Handel mit Optionen anbietet, würde man sich wünschen, dass es auch eine schnelle Möglichkeit für die Kapitalisierung des Verrechnungskontos gibt. Kredit- und Debitkarten oder die populären eWallets Neteller, Skrill und PayPal können Kunden von BANX jedoch nicht nutzen, was den guten BANX Bewertungen ein wenig abträglich ist. Die Bearbeitung und Wertstellung dauern im Fall einer SEPA-Überweisung im besten Fall jedoch lediglich einen Werktag, seitens des Brokers fallen keine Bearbeitungsgebühren an.

Kundenservice: Deutscher Support im BANX Testbericht

Einer der Vorzüge, wenn es um die Nutzung eines Introducing Brokers geht, ist die Tatsache, dass in diesem Fall – wie bei den BANX Erfahrungen – ein deutscher Support vor Ort ist, der als erste Anlaufstelle bei Fragen und Schwierigkeiten rasch und in der eigenen Sprache kontaktiert werden kann.
Gängige Fragen beantwortet zunächst die sehr umfangreich FAQ auf der Website des Brokers. Hier finden Nutzer nach Themen geordnet nähere Informationen zu Kontoeröffnung, Depotübertrag, Abläufen beim börslichen und außerbörslichen Handel und zur Besteuerung. Dafür gibt es Plus-punkte im BANX Erfahrungsbericht.

Wer sein Anliegen hier nicht klären kann, erreicht den Support von BANX telefonisch unter einer Düsseldorfer Rufnummer, und zwar von Montag bis Freitag von 9:00 bis 19:00 Uhr. Ein Kontaktformular und eine E-Mail Adresse für die schriftliche Kontaktaufnahme werden ebenfalls angeboten, außerdem ist der Broker in sozialen Medien wie Facebook und Twitter aktiv. Ein Live-Chat Modul auf der Website gibt es dagegen nicht.

Regulierung & Einlagensicherung: Zweifache starke Regulierung

Umfassende Regulierungen sorgen dafür, dass Kunden ihre BANX Erfahrungen in einer sicheren Handelsumgebung machen. Der deutsche Broker unterliegt der Regulierung durch die BaFin, die gewährleistet, dass BANX seriös arbeitet. Der US-Anbieter Interactive Brokers unterhält internationale Niederlassungen und kann daher ebenfalls zahlreiche Regulierungen vorweisen, etwa durch die NYSE, die SEC, die FCA und die FINRA.

Für Anleger und Trader bedeutet dies, dass ihre Wertpapiere über Beträge von bis zu 500.000 US Dollar durch die Securities Investor Protection Corporation abgedeckt sind. Außerdem unterhält die britische Niederlassung von Interactive Brokers eine Überschuss-SIPC-Police bei Lloyd‘s of London, die darüber hinaus bis zu 30 Mio. US Dollar absichern kann. Die Kundeneinlagen werden, wie es bei vertrauenswürdigen Regulierungen die Regel ist, in separaten Konten, getrennt vom Unternehmensvermögen, verwahrt. Ein BANX Betrug kann aus diesem Grund ausgeschlossen werden.

Zusatzangebote: Keine Schulungsmöglichkeiten, dafür Freundschaftswerbungen und Partnerprogramme

Viele Online-Broker bemühen sich durch zusätzliche Leistungen um Alleinstellungsmerkmale und wollen so die Neukunden auf sich aufmerksam machen. Vor allem Schulungsangebote, die auf Einsteiger abzielen und bisweilen von hoher Qualität sind, finden sich unter diesen Zusatzangeboten. BANX verzichtet auf derartige Bildungsressourcen – und auch das Marktmodell und die Konditionen lassen erkennen, dass es dem Anbieter eher um erfahrene Trader geht als um Anfänger. Immerhin gibt es ein Demokonto, mit dem Interessenten zu einer eigenen BANX Bewertung kommen können, bevor ein Depot eingerichtet wird.
Außerdem haben Kunden des Brokers die Möglichkeit, Prämien für Freundschaftswerbungen zu erhalten. Partnerprogramme werden ebenfalls vermittelt. Die neuesten Informationen aus der Finanzwelt bereitet das Online-Magazin auf, das BANX auf der Website bereitstellt. Ein Börsenlexikon, Marktnachrichten und Videos zur Handhabung der Software runden das Angebot ab.

BANX Forex: 23 Währungen traden

Kunden machen bei BANX Erfahrungen mit dem Direkthandel von Devisen, aber auch der Spekulation auf den Kursverlauf von Währungspaaren. Wer Assets in Fremdwährungen kaufen möchte, kann die dazu erforderlichen Devisen bei BANX einhandeln. Darüber hinaus werden CFDs auf Forexpaare angeboten.

Forex Handelsangebot: Zwei Dutzend Devisen zu günstigen Spreads

Während der Direkthandel eher zweckgebunden ist und in großem Stil von institutionellen Marktteilnehmern betrieben wird, lohnt sich die Spekulation auf die Kursentwicklung von Währungspaaren auch für private Trader. Da dies über Differenzkontrakte erfolgt, lässt sich das Handelsvolumen hebeln. BANX ermöglicht seinen Kunden den Zugang zu den Forex Haupt- und Nebenwerten, aber auch sogenannte Exoten sind vertreten – ein Begriff, der die Währungen von Schwellenländern be-zeichnet. Der mexikanische Peso gehört ebenso dazu wie der russische Rubel. Die Risiken liegen hier zwar höher, dafür sind auch die Renditepotenziale deutlich besser.

Forex Handelskosten: Forex-Trading schon ab 0,4 Pips

Da BANX bzw. Interactive Brokers die Orders der Kunden zu Spreads des Interbankenmarktes ausführt, können Forex-Trader bei dem ECN-Broker besonders enge Spreads erhalten. Diese begin-nen für die Devisenpaare schon bei 0,4 Pips. Verdeckte Provisionen oder versteckte Gebühren fallen nicht an, die Liquiditätsprovider sind 17 namhafte internationale Banken.

Forex Handelskonditionen: Einblick ins Orderbuch

Beim Handel mit Forex-Paaren haben Trader die Möglichkeit, ihr Handelsvolumen zu hebeln. Die Obergrenzen für Hebel liegen innerhalb der EU bei Faktoren von maximal 1:30 für die Hauptwerte, 1:20 für die Nebenwerte. Für den Forex-Handel wird eine besondere Software zur Verfügung gestellt, die dem Nutzer erlaubt, seine Orders außerbörslich im Direkthandel mit den liquiditätsgebenden Banken zu platzieren. Einblicke ins Orderbuch sind ebenfalls Bestandteil der BANX Erfahrungen.

Produktzusammenfassung & Fazit: Günstige Konditionen im Forex-Trading

Die Auswahl an handelbaren Werten ist zwar nicht riesig, das Angebot ist immerhin groß genug, um zahlreiche Forex-Strategien zu ermöglichen. Gute BANX Bewertungen gibt es für die engen Spreads auf der Grundlage des ECN-Marktmodells.

BANX CFD: Über 1.250 CFDs traden

Auch das Angebot an CFDs bei Interactive Brokers, das Trader über BANX handeln können, kann sich sehen lassen – zu Konditionen, die ebenfalls günstig ausfallen.

CFD Handelsangebot: Aktien- und Index-CFDs

Mit Differenzkontrakten können Trader auf die Wertentwicklung des jeweiligen Underlyings spekulieren, und das sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse. Nicht alle Anlageklassen sind Be-standteil der BANX Erfahrungen, doch Aktien- und Index-CFDs sind über den Düsseldorfer Broker handelbar:

  1. Europäische und osteuropäische Aktien-CFDs
  2. CFDs auf US-Aktien
  3. Japanische und australische Aktien-CFDs
  4. 13 Index-CFDs auf internationale Indizes

CFD Handelskosten: Zum Teil volumenabhängig

Beim Handel mit Aktien- und Index-CFDs wird eine Kommission fällig, die abhängig vom Handelsvolumen für besonders aktive Trader deutlich günstiger werden kann. Die Kommissionen beginnen für europäische Aktien bei 0,1% des Handelsvolumens. Für US-Aktien betragen sie 0,01 USD-Cent pro CFD. Bei australischen und japanischen Basiswerten beginnen die Kommissionen ebenfalls bei 0,1%.

CFD Handelskonditionen: Hebelfaktoren von bis zu 1:10

Auch die Aktien- und Index-CFDs können gehebelt werden, die maximalen Hebel betragen für Indizes 1:10, für Aktien-CFDs lediglich 1:5. Bei der Orderausführung können Kunden des Brokers auf eine Vielzahl gängiger Orderarten und Kombinationen zurückgreifen.

Produktzusammenfassung & Fazit: CFDs auf Aktien und Indizes beim Großanbieter

Mit dem Handelsangebot an Aktien- und Index-CFDs erlaubt BANX seinen Kunden Zugriff auf das große Portfolio des dahinter stehenden US-Anbieters zu günstigen Konditionen. Besonders Trader mit hohem Handelsvolumen werden die gestuften Provisionen interessant finden.

BANX Aktiendepot: An 130 Börsen in 31 Ländern handeln

Der konventionelle börsliche Wertpapierhandel ist eines der Glanzlichter der BANX Erfahrungen. Über den Partnerbroker können Kunden auf 130 Handelsplätze zugreifen – hier bleiben keine Wünsche offen.

Aktien Handelsangebot: Riesiges Portfolio, international verteilt

Da Anleger über BANX an rund 130 internationalen Handelsplätzen Aktien und weitere Werte handeln können, wird kaum ein Wunsch unerfüllt bleiben bei diesem Broker. Während andere Anbieter sich auf eine Auswahl der wichtigsten deutschen und europäischen Werte beschränken, zusätzlich eventuell noch US-Aktien anbieten, erschließen sich Anlegern über BANX auch Handelsmöglichkeiten mit Werten, die an asiatischen oder afrikanischen Börsen gelistet sind. Neben Aktien können Nutzer mit dem Depot bei BANX auch ETFs handeln. Außerdem werden europäische An-leihen angeboten, US-Staats- und Unternehmensanleihen und Anleihen Hongkongs.

Aktien Handelskosten: Auch hier niedrige Gebühren im BANX Test

Mit den Gebühren kann der Broker auch hier punkten. Das Depot wird kostenfrei geführt, allerdings fällt die Mindesteinzahlung von 3.000 Euro an. Wer mit deutschen Werten handelt, zahlt, wie der BANX Test zeigt, eine Kommission von 0,14%, mindestens aber 3,95 Euro. Beim Handel mit US-Aktien beträgt die Provision nur 0,01 US Dollar. Europäische Aktien-CFDs sind ab 0,025% handelbar, mindestens aber zu zwei Euro.

Zusätzlich zur Kommission des Brokers zahlen Anleger die handelsplatzüblichen Gebühren, die auf der Website einzusehen sind. Sie beginnen bei 3,90 Euro für Trades an der Xetra und bei 4,95 Euro an der Frankfurter Börse.

Aktien Handelsplätze: Börsen in 31 Ländern

  • Ein vergleichbares Angebot an Handelsplätzen kann kaum ein europäischer Broker vorweisen. Interessenten können sich auf der Website von BANX einen Überblick über die Börsen verschaffen, zu denen sie weltweit Zugang erhalten. Darunter sind Handelsplätze in
  • Nordamerika: USA, Kanada, Mexiko
  • Europa: Deutschland, Frankreich, Finnland, Dänemark Italien u.v.m.
  • Südafrika
  • Asien/Pazifik: Australien, Indien, Hongkong, Singapur, Japan, Südkorea
  • Auch die Börse Moskau ist vertreten. Die regional sehr unterschiedlichen Handelszeiten werden ebenfalls aufgelistet.

Produktzusammenfassung & Fazit: Großes internationales Angebot

Der Aktienhandel ist ein starkes Standbein bei BANX, dank der über hundert Börsen, auf die Anleger Zugriff haben, ist so ziemlich jeder Wert handelbar. Allerdings gilt auch hier, dass die vergleichsweise hohe Mindesteinlage dafür sorgt, dass Kleinanleger und Einsteiger trotz der günstigen Konditionen eher nicht zur Zielgruppe des Brokers gehören.

BANX Futures und Optionen: Margin-Konto mit Zugang zur Eurex

Beim Handel mit Futures und Optionen auf Rohstoffe und Finanzprodukte kann BANX dank des riesigen Portfolios und der extrem niedrigen Kosten bei Interactive Brokers richtig glänzen. Der Margin-Handel ermöglicht durch Einsatz von Hebeln die Vervielfältigung der Renditen. Gehandelt wird über die Trader Workstation, deren Funktionsumfang mit zahlreichen Tools und Indikatoren bei der Chartanalyse die besten Voraussetzung für den Handel bietet.

Futures und Optionen Handelsangebot: Weltweiter Handel möglich

Trader, die sich für Futures und Optionen interessieren, können Futures-Kontrakte und Optionen nicht nur über die Eurex, sondern international handeln. Zum Angebot gehören Rohstoff-Kontrakte ebenso wie Zins- und Index-Futures. Auch die CME Micro Futures gehören zum Portfolio des Bro-kers. Unter den Optionen finden sich Equity und Equity Index Optionen ebenso wie Aktien- und Währungsoptionen.

Futures und Optionen Handelskosten

Die Gebühren für den Options- und Futures-Handel sind bei BANX extrem günstig und beginnen beispielsweise für:

  • US-Futures ab 3,50 USD
  • DE-Futures ab 2,00 EURO
  • CH-Futures ab 4,00 CHF
  • FR-Futures ab 2,50 EURO
  • CA-Futures ab 4,00 CAD
  • HK-Futures ab 40,00 HK

und bei den Optionen für:

  • DE-Optionen ab 2,00 EURO
  • US-Optionen ab 3,50 USD
  • FR-Optionen ab 2,00 EURO
  • CH-Optionen ab 4,00 CHF
  • HK-Optionen ab 17,00 HKD
  • JP-Optionen ab 500 JPY

Die Gebühren für Änderung bzw. Löschen von Limit Orders betragen an der Eurex 0,50 Euro, an allen anderen Terminbörsen ist dies kostenfrei.
Futures und Optionen Handelsplätze: Weltweit rund um die Uhr handeln
BANX Erfahrungen mit Optionen und Futures machen Händler praktisch rund um die Uhr, denn neben der Eurex sind die bekannten nordamerikanischen Terminbörsen vertreten, aber auch Handelsplätze im asiatisch-pazifischen Raum.

Produktzusammenfassung & Fazit

Die Kunden, auf die BANX mit seinem Angebot abzielt, kommen auch für den Handel mit Optionen und Futures in Frage – und finden hier den Zugang zu zahlreichen internationalen Handelsplätzen zu unschlagbaren Gebühren.

BANX ETF: Indexfonds handeln, aber ohne Sparplanangebot

Auch börsennotierte Indexfonds fehlen im Handelsangebot des Düsseldorfer Brokers nicht. Da sich über den Partner Interactive Brokers der Zugang zu 130 Börsen bietet, ist der Handel mit den jeweils gelisteten ETFs kein Problem. Bespart werden können die Indexfonds allerdings nicht – die zunehmend beliebten ETF-Sparpläne sind allerdings auch vor allem für Kleinanleger interessant, während BANX eher auf Trader und Anleger mit hohem Volumen abzielt.

ETF Handelsangebot: Indexfonds der größten Emittenten handeln

Da bei BANX beispielsweise auf alle an der Xetra gelisteten ETFs zugegriffen werden kann, erhalten Kunden die Möglichkeit, die Indexfonds bekannter Emittenten wie Amundi, Lyxor oder iShares zu handeln.

ETF Handelskosten: Geringe Kommissionen

Wer über die Xetra ETFs handelt, zahlt dafür eine Kommission von 0,14% des Handelswertes, mindestens aber 3,90 Euro. Gedeckelt ist die Kommission bei maximal 29,00 Euro.

ETF Handelsplätze: In Deutschland über die Xetra, international über zahlreiche Börsen

Eine Auflistung sämtlicher handelbarer ETFs vermisst man zwar auf der Website, über die Handelssoftware oder die Suchfunktion können die Werte jedoch ermittelt werden. Angesichts von 130 Börsenplätzen dürfte auch bei den beliebten Indexfonds das Portfolio des Brokers ziemlich komplett sein.

Produktzusammenfassung & Fazit

Auch bei den ETFs finden gerade deutsche Trader über die Xetra Indexfonds der bekannten Emit-tenten zu günstigen Konditionen. Bespart werden können die ETFs bei diesem Broker jedoch nicht – auch hier geht es BANX eher nicht um Kleinanleger.

Fazit: Großes Portfolio im börslichen und außerbörslichen Handel zu niedrigen Kosten mit ECN-Marktmodell

Hinter dem aufgeräumten, umfassenden Angebot des Düsseldorfer Online-Brokers BANX steht der US-Partner Interactive Brokers. Daher machen Kunden bei BANX Erfahrungen mit dem Wertpapierhandel und Trading über 130 internationale Börsen ebenso wie im außerbörslichen Direkthandel zu sehr günstigen Konditionen und mit über 1,2 Millionen handelbaren Werten. Die Regulierungen und die Einlagensicherung überzeugen ebenso wie die angebotene Software. Allerdings liegt die Schwelle für den Einstieg mit 3.000 Euro recht hoch – für Anfänger ist der Broker auch wegen des Fehlens von Bildungsangeboten also eher nicht die erste Wahl. Erfahrene Trader mit hohem Handelsvolumen hingegen dürften die niedrigen Kosten bei BANX schätzen.

  1. Gute Erfahrungen mit Banx

    Hallo, ich trade seit ca. einem Monaten bei Banx und kaufe dort nur Aktien. Die Anmeldung war sehr einfach und intuitiv. Es läuft bis jetzt alles problemlos und ich kann den Broxer bedenkenlos empfehlen. Gruß Stefan

Erfahrungsbericht zu Banx Broker schreiben

Bitte wählen Sie eine Sternebewertung.
Bitte akzeptieren Sie AGB/Datenschutzerklärung.

Warnhinweis: Ihr Kapital unterliegt beim Handel mit Finanzprodukten einem hohen Risiko, im Besonderen beim Einsatz von Hebelprodukten wie CFDs. Handeln Sie nur mit Kapital, dessen Verlust Sie sich leisten können.